Dollar unverändert - Aussie-Dollar fällt nach Chinas Handelszahlen

Investing.com - Der U.S. Dollar notierte unverändert, während der australische Dollar durch den Handelskrieg zwischen China und den USA einbrach.

Der U.S. Dollar Index, der den Greenback gegen einen Währungskorb von 6 Hauptwährungen misst, rangierte unverändert bei 94,69 Punkten.

Der U.S. Dollar notierte gegenüber seinen Kontrahenten nahe seinem niedrigsten Stand seit zwei Wochen. Fallende Zinsen auf zehnjährige U.S. Staatstitel sowie weitere Verluste an der Wall Street verschlechterten die Stimmung.

Der S&P 500 Index fiel über Nacht um mehr als 2 Prozent und das zum zweiten Mal in Folge. Der S&P befindet sich somit in seiner größten Abwärtsbewegung seit 2016. Der Dow Jones Industrial Average fiel um mehr als 500 Punkte und der NASDAQ Composite schloss mit 1,3 Prozent im Minus.

Unterdessen fiel das Paar AUD/USD um 0,06 Prozent auf 0,7121. Meldungen über einen chinesischen Handelsüberschuss von rund 231,23 Mrd CNY im September werden als Grund angeführt.

Die Daten zeigen auch, dass Chinas unverarbeitete Kupfer Einfuhren im September auf 521.000 Tonnen stiegen. Die Eisenerzimporte stiegen derweil um 4,2 Prozent auf ein Viermonatshoch von 93,08 Mio. Tonnen im September. Der Anstieg der chinesischen Importe dieser Rohstoffe ist eine gute Nachricht für den Aussie-Dollar, da Kupfer und Eisenerz die wichtigsten Exporte Australiens sind.

Der Yuan notierte ein wenig höher, wobei USD/CNY um 0,2 Prozent auf 6,9031 anstieg. Die People's Bank of China (PBOC) legte den Referenzkurs des Yuan auf 6.9120 für den Freitag fest. Der vorangegangene Referenzkurs betrug 6,9098.

Das Paar USD/JPY stieg um 0,2 Prozent auf 112,35 .

Unterdessen fiel das Paar {{42|USD/SGD}} um 0,3% auf 1,3753, nachdem die Zentralbank von Singapur Ihre Geldpolitik zum zweiten Mal in diesem Jahr straffte.

Fehler
Nachricht: